heil sein

Christlich Wissenschaft­liche Praxis

Ulrike Nickels CS

„In der göttlichen Wissenschaft wird der Mensch von GOTT, dem göttlichen PRINZIP des Seins, erhalten.“ Mary Baker Eddy

Willkommen

Herzlich willkommen in meiner Praxis!
Hier geht es um die LIEBE. Ja – die LIEBE in Großbuchstaben! Gemeint ist damit die göttliche LIEBE, machtvoller als jede menschliche Liebe, bedingungslos, fehlerfrei, unendlich gut. Alle Formen von Güte und Intelligenz beschreiben das Wesen des Göttlichen. Es ist mein Anliegen, Sie in der Struktur einer göttlichen Gesetzmäßigkeit versorgt zu wissen und Ihnen zu helfen, frei, glücklich und gesund zu sein.

Respekt

Respekt ist für mich ein wichtiger Punkt, denn jeder Mensch – ja, jedes Geschöpf – hat seine eigene unerschütterliche Beziehung zu dieser LIEBE. Jeder Mensch darf seinen ganz persönlichen Weg der Erfahrung gehen, zu erkennen, was es bedeutet, ein Mensch in dieser Struktur von LIEBE zu sein, in diesem Lebensraum LIEBE sich zu finden. Es geht nicht um menschlichen Willen und mentale Beeinflussung.

Meine Tätigkeit

Beim Christlich wissenschaftlichen Heilen wird keine materielle Diagnose gestellt und kein Heilversprechen im medizinischen Sinn gegeben. Nicht menschlicher Intellekt sondern göttliche Weisheit und göttliche Intelligenz sind am Werk. Des Menschen untrennbare Beziehung zu GOTT, seine Verankerung im göttlichen Gesetz, in der Kraft der LIEBE, stehen im Mittelpunkt. Bei diesem Heilen betrachten wir nicht Teilbereiche körperlicher Probleme. Der ganze Mensch als Mentalität ist einbezogen und kann eine neue Erfahrung machen – Hoffnung, Frieden, Ruhe, Glück… Heilung. Heilung ist heil-sein, mental und physisch.

Mary Baker Eddy

Das Christlich Wissenschaftliche System des Heilens, das ich praktiziere, stammt von Mary Baker Eddy (1821-1910), die vor rund 150 Jahren auf der Grundlage der Bibel forschte und dabei erkannte, wie Jesus heilte und was er den Menschen mitteilen wollte. Bedeutsam war für sie eine Selbstheilung, als alle schon ihren Tod erwarteten. Durch eine tiefe Inspiration aus der Bibel wurde sie vollständig geheilt. Diese Wendung schrieb sie nicht einem wunderbaren Zufall zu, sondern sie fing an zu forschen, was an Jesu Handeln und Heilen das Besondere war. Und sie fand eine Gesetzmäßigkeit, ein Andersdenken, etwas Revolutionäres in seinem Lehren.
In diesem Sinne lade ich Sie ein, dieser für Sie vielleicht neue Welt näher zu treten und zu erkennen, was bisher noch verborgen war.

„Wo der Geist GOTTES ist, und es gibt keinen Ort, wo GOTT nicht ist, da wird das Böse zum Nichts – zum Gegenteil vom Etwas des GEISTES.“ Mary Baker Eddy